Falten-unterspritzung (Botox, Hyaluron...)

Wird durchgeführt von Fr.Dr. Silvia Zeilinger.

Termine nach Vereinbarung. 

 Wirkungsweise der Faltenunterspritzung mit Botox

Botulinum Toxin Typ A ist ein hochspezifisch, örtlich wirkender  muskelentspannender Wirkstoff. Gelangt er in den Muskel, lagert er sich spezifisch nur an solche Nervenendigungen an, die für die Reizübertragung auf einen Muskel verantwortlich sind. Er bindet sich an diese Nervenendigungen an und entlässt einen Teil des Proteins in die Nervenendigung. Dort entfaltet es seine Wirkung, zum Beispiel bei der Faltenunterspritzung, indem es die Freisetzung von Botenstoffen, die die Reizübertragung auf den Muskel auslösen, blockiert. Im Ergebnis kann die betroffene Muskelfaser nicht mehr aktiviert werden und verbleibt in seinem entspannten Zustand.

Die Blockade der Reizübertragung dauert ca. 3-4 Monate. Nach diesem Zeitraum beginnt ein Regenerationsprozess bei dem die Nervenendigung neu vom Körper aufgebaut wird. Auf der anderen Seite besteht die Notwendigkeit von Folgebehandlungen, um den gewünschten therapeutischen Effekt langfristig zu erhalten.

Wie wirkt eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure gegen Falten?                                                                             

    vorher     nachher                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         Falten entstehen durch einen Verlust von Elastizität und Volumen des Unterhautgewebes in Kombination mit mimischer oder Gravitationsbelastung. Durch diesen Zusammenhang ergeben sich vielfältige Ansätze der Faltenbehandlung. Hyaluronsäure eignet sich zum Auffüllen von Hautlinien bis hin zu größeren Gewebedefekten. Für verschiedene Faltentiefen und Hautdicken stehen Hyaluronsäure-Gele mit unterschiedlicher Konsistenz und Viskosität zur Verfügung.Durch die wasserspeichernde Eigenschaft ist das bei einer Faltenunterspritzung injezierte Volumen kleiner als der erreichbare Effekt. Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure-Präparaten (Restylane®, Perlane®, Juvederm ULTRA®, Belotero Intense®) hebt das Hautniveau der Falten an, bzw. nivelliert es. Eine Überkorrektur ist trotz Abbau durch den Körper nicht erwünscht. Der Effekt nach einer vollständigen Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure-Gel hält meist sechs bis zwölf Monate an - abhängig vom verwendeten Präparat, Lokalisation und Lebensweise. Außer der Unterspritzung einzelner Falten lässt sich mit Hyaluronsäure-Gel das verloren gegangene Volumen des Gesichts auffüllen. Durch diese Aufpolsterung des Unterhautfettgewebes wird eine erhebliche Gesichtsverjüngung erreicht. Es werden zahlreiche Falten wie bei einem schonenden Facelift geglättet.